Home

Wolfgang Jepp wurde erstmals Rügenmeister

Vom 05.01.-07.01.18 trafen sich in der Bergener Grundschule Altstadt Rügens Schachspieler, um die Rügenmeisterschaft 2018 auszutragen. Krankheitsbedingt konnte nur in einer Gruppe gespielt werden. In dem fünfrundigen Turnier gab es etliche Überraschungen. In der 2. Runde konnte Klaus Kösterke vom SC Seehotel Binz-Therme Rügen Titelverteidigen und Turnierfavorit Helmut Pawlick vom SV RUGIA Bergen besiegen. Dadurch vergrößerte sich der Kreis der Titelaspiranten. Im Verlauf des Turniers wechselte drei Mal die Führung. Die letzte Partie brachte die Entscheidung. Wolfgang Jepp vom SV RUGIA Bergen musste unbedingt, den bis dahin führenden Kazimierz Ilanz von SC Seehotel Binz-Therme Rügen schlagen, um Rügenmeister 2018 zu werden, was ihm auch gelang. Mit 13 Punkten gewann er erstmals den Titel. Helmut Pawlick belegte mit 12 Punkten Platz 2, gefolgt von Kazimierz Ilanz, der 10 Punkte erzielte.

Die 3 Zusatzpreise für die größte Verbesserung der Deutschen Wertzahl gingen an Johann Asmussen von der SG Jasmund, Danilo Hirsch vom SV RUGIA Bergen und Wolfgang Fröhlich vom SC Seehotel Binz-Therme Rügen. Keoki Wellßow von der SG Jasmund wurde als bester Nachwuchsspieler geehrt.


Blick in den Turnierraum


Helmut Pawlick (2.), Wolfgang Jepp (1.) und Kazimierz Ilanz (3.) v.l.

Endstand

Helmut Pawlick wurde Rügenmeister

Vom 06.01.-08.01.17 trafen sich 32 Schachspieler der drei Rügener Vereine im Seehotel Binz-Therme Rügen, um die Rügenmeisterschaft 2017 auszutragen, die über 6 Runden ging. Die 12 Spieler mit der höchsten DWZ spielten in der A-Gruppe um den Titel. Rügenmeister 2017 wurde mit 14 Punkten Helmut Pawlick vom SV RUGIA Bergen. Platz 2 belegte der 12-jährige Marius Fromm mit 13 Punkten, gefolgt von seinem Bruder Johannes Fromm, beide von der SG Jasmund, der auf 11 Punkte kam. Die beiden DWZ-Preise dieser Gruppe errangen Kazimierz Ilanz vom SC Seehotel Binz-Therme Rügen und Bodo Krüger vom SV RUGIA Bergen. Helmut Pawlick überreichte Frau Plöger sein Preisgeld zur Unterstützung der Nachwuchsarbeit in der SG Jasmund. Den 1. Platz in der B-Gruppe errang Klaus Kösterke vom SC Seehotel Binz-Therme Rügen, der alle 6 Partien gewinnen konnte und somit auf 18 Punkte kam. Den 2. Platz belegte Lukas Johlke von der SG Jasmund, der 13 Punkte erzielte, gefolgt von Einhard Georg Schmidt vom SV RUGIA Bergen, der auf 10 Punkte kam. Die beiden DWZ-Preise diese Gruppe gingen an Martin Wentzel und Emma Joe Trams, beide von der SG Jasmund.

Endstand A- Gruppe

Endstand B- Gruppe

Blick in den Spielbereich der A-Gruppe.

Die 3 Erstplatzierten der A-Gruppe: Marius Fromm (2.), Helmut Pawlick (1.) und Johannes Fromm (3.)

Die 3 Erstplatzierten der B-Gruppe: Lukas Johlke (2.). Klaus Kösterke (1.) und Einhard Georg Schmidt (3.) v.l.

Robert Rosenbusch wurde erstmals Rügener Schachmeister

Vom 08.01.-10.01.16 fand im Seehotel Binz-Therme Rügen die Rügenmeisterschaft 2016 der Schachspieler statt. An dem sechsrundigen Turnier nahmen 34 Spieler der drei Rügener Schachvereine teil. Die 12 Spieler mit der höchsten DWZ bildeten die A-Gruppe, in der der Rügenmeister ermittelt wurde. Die restlichen Teilnehmer spielten in der B-Gruppe. In der 3. Runde der A-Gruppe konnte Robert Rosenbusch Titelverteidiger Helmut Pawlick besiegen und somit die Tabellenführung übernehmen, die er bis zum Schluss verteidigte. Mit 16 Punkten sicherte sich Robert Rosenbusch erstmals den Titel Rügener Schachmeister. Helmut Pawlick belegte mit 15 Punkten Platz 2, beide SV RUGIA Bergen. Daniela Eggert von der SG Jasmund sicherte sich mit 10 Punkten den 3. Platz. Die DWZ-Preise für die größten Wertzahlverbesserungen in dieser Gruppe gingen an Johannes Fromm, SG Jasmund sowie Till Wichert und Wolfgang Jepp, beide SV RUGIA Bergen. In der B-Gruppe ging es an der Spitze enger zu. Bodo Krüger vom SV RUGIA Bergen gewann mit 16 Punkten das Turnier und konnte Klaus Kösterke mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2 verweisen. Ulrich Breitenfeldt belegte mit 12 Punkten den 3. Platz, beide SC Seehotel Binz-Therme Rügen. Die DWZ-Preise gingen hier an Nick Huth, SV RUGIA Bergen und Wolfgang Fröhlich, SC Seehotel Binz-Therme Rügen.

Endstand A- Gruppe

Endstand B- Gruppe

Die Spitzenbretter der letzten Runde der A-Gruppe: Till Wichert, Robert Rosenbusch, Manfred Scheel und Helmut Pawlick v.l.

Das Spitzenbrett der letzten Runde der B-Gruppe: Markus Möser und Bodo Krüger v.l.

Der Rügenmeister 2016: Robert Rosenbusch Der Sieger der B-Gruppe: Bodo Krüger

Helmut Pawlick ist der neue Rügenmeister

Vom 09.01.-11.01.15 trafen sich Rügens Schachspieler im Seehotel Binz-Therme Rügen zu ihrer Einzelmeisterschaft. Die A-Gruppe bildeten die 12 Spieler mit der höchsten DWZ, um den Rügener Einzelmeister 2015 zu ermitteln. Den Titel errang Helmut Pawlick, der 13 Punkte aus den 6 Partien erzielte, gefolgt von Robert Rosenbusch mit 11 Punkten und Dietrich Klingenberg, der auf 10 Punkte kam, alle SV RUGIA Bergen. Die beiden Preise für die höchste DWZ-Verbesserung nahmen Kazimierz Ilanz, SC Seehotel Binz-Therme Rügen und Manfred Scheel, SV RUGIA Bergen entgegen. In der B-Gruppe trafen 23 Spieler aufeinander, von denen 14 dem Kinder- und Jugendbereich angehören. Es gewann Klaus Kösterke mit 14 Punkten, vor Wolfgang Fröhlich, der auf 13 Punkte kam, beide SC Seehotel Binz-Therme Rügen. Platz 3 ging mit ebenfalls 13 Punkten an Gerhard Krawelitzki, SV RUGIA Bergen. Die beiden DWZ-Preise in dieser Gruppe bekamen die Brüder Lukas und Lorenz Johlke von der SG Jasmund.

Endstand A- Gruppe

Endstand B- Gruppe

Der Rügenmeister 2015: Helmut Pawlick (links) Der Sieger der B-Gruppe: Klaus Kösterke.(rechts)

Henrik Scheel verteidigte seinen Titel

Am Wochenende trafen sich Schachspieler der drei Rügener Vereine im Seehotel Binz-Therme Rügen, um bei besten Bedingungen den Rügenmeister 2014 auszuspielen. Die A-Gruppe bildeten die 12 Spieler mit der höchsten DWZ. Henrik Scheel konnte mit 13 Punkten seinen Titel erfolgreich verteidigen. Auf den Plätze 2 und 3 folgten Helmut Pawlick, 12 Punkte und Stefan Sommer, 11 Punkte, alle SV RUGIA Bergen. Die beiden DWZ-Preise für die beste Wertzahlverbesserung gingen an Christoph Behrens, SV RUGIA Bergen und André Eggert, SG Jasmund. Die restlichen Spieler trafen in der B-Gruppe aufeinander, wo die Nachwuchsspieler dominierten. Der Sieg ging an Till Wichert, SV RUGIA Bergen, der auf 16 Punkte kam. Den 2. Platz belegte der vereinslose Sven Zapatka aus Sagard, mit 15 Punkten, vor dem erst neunjährigen Marinus Fromm, SG Jasmund, der 12 Punkte erzielte. Die beiden DWZ-Preise für die beste Wertzahlverbesserung nahmen Maxim Haase, SV RUGIA Bergen und Leonard Goldstein, SG Jasmund in Empfang.

Till Wichert, der Gewinner des B-Turniers

Endstand A

Henrik Scheel ist der neue Rügenmeister

Traditionell am 1. Wochenende des neuen Jahres traffen sich die Schachspieler der 3 Rügener Vereine: SV RUGIA Bergen, SC Vita Binz und SG Jasmund im Seehotel: Binz-Therme zu ihrer Rügenmeisterschaft.

In der A-Gruppe spielten die 8 leistungsstärksten Spieler, um den Rügenmeister 2013 zu ermitteln. Titelträger wurde aufgrund der besseren Wertung Henrik Scheel, vor Titelverteidigen Stefan Bohl, die beide 15 Punkte erzielten. Platz 3 ging an Helmut Pawlick mit 14 Punkten. Gemeinsam mit den 3 Erstplazierten erspielte sich Hannes Pawlick (alle SV RUGIA Bergen) als Vierter die Vorberechtigung für die A-Gruppe der Rügenmeisterschaft 2014.

Die B-Gruppe umfasste 21 Teilnehmer. Es gewann Wolfgang Olm, SG Jasmund, vor Christoph Behrens und Robert Rosenbusch (beide SV RUGIA Bergen), die alle auf 15 Punkte kamen, hier musste die Wertung entscheiden. Die beiden Erstplazierten dieser Gruppe qualifizierten sich für die A-Gruppe der Rügenmeisterschaft 2014.


Stefan Bohl, Henrik Scheel und Helmut Pawlick (v.l.n.r.)


Robert Rosenbusch, Wolfgang Olm und Christoph Behrens (v.l.n.r.)

Endstand A Endstand B

Stefan Bohl ist der neune Rügenmeister

Vom 06.01.-08.01.12 fand im Ostseehotel Binz-Therme die diesjährige Einzelmeisterschaft im Schach statt. Rügenmeister 2012 wurde Stefan Bohl, der in der A-Gruppe mit 15 Punkten den Titel errang. Die Plätze 2 und 3 belegten Stefan Sommer mit 13 Punkten vor Henrik Scheel, der auf 12 Punkte kam. Dietrich Klingenberg als Vierter ist gemeinsam mit den drei Erstplazierten für die A-Gruppe der Rügenmeisterschaft 2013 vorberechtigt. Alle Spieler kommen vom SV RUGIA Bergen. In der B-Gruppe belegte Gerhard Krawelitzki mit 16 Punkten Platz 1 vor Hannes Pawlick, der auch 16 Punkte erzielte. Karsten Pawlowicz, alle SV RUGIA Bergen, kam mit 15 Punkten auf Platz 3. Die beiden Erstplazierten haben sich damit für die A-Gruppe der Rügenmeisterschaft 2013 qualifiziert.

Das Spitzenduell, links der Rügenmeister 2012 Stefan Bohl, rechts der Zweitplazierte Stefan Sommer

Endstand