Home

Der Sieg ging an Helmut Pawlick

Am 01.06.18 fand unser traditionelles Preisskatturnier zum Spieljahresabschluss statt, an dem auch wieder Binzer Schachfreunde teilnahmen. Zu Beginn gab es halbe Hähnchen von Frank Lebahn. Den Präsentkorb gewann überlegen mit 2398 Punkten Helmut Pawlick. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Karsten Pawlowicz mit 2080 Punkten und Gerhard Krawelitzki, der auf 1719 Punkte kam.

Der Sieg ging an Karsten Pawlowicz

Am 19.05.17 trafen sich 18 Skatspieler, darunter auch wieder Binzer Schachfreunde und Freunde unseres Vereins, um das traditionelle Skatturnier zum Spieljahresabschluss auszutragen. Zu Beginn gab es für jeden ein halbes Hähnchen von Frank Lebahn. Nach 63 Runden ging Karsten Pawlowich mit 2503 Punkten als Sieger hervor. Die Plätze 2 und 3 belegten Dirk Tabbert mit 2403 Punkten und Bodo Krüger mit 2382 Punkten. Weiteren 4 Spielern gelang es, über 2000 Punkte zu kommen. Am Ende waren alle zufrieden, da es für jeden einen Preis gab.

Gerhard Krawelitzki gewann unangefochten

Am 27.05.16 fand unser Preisskat zum Spieljahresabschluss statt, an dem auch wieder Binzer Schachfreunde und Freunde des Vereins teilnahmen. Bevor die 15 Skatfreunde zu den 3 Runden starteten, gab es traditionell die schmackhaften halben Hähnchen von Frank Lebahn. Gerhard Krawelitzki gewann mit 2331 Punkten unangefochten, vor Bodo Krüger, 1946 Punkte und Horst Feldt, 1911 Punkte. Bodo Alder war mit 1906 Punkten auf Rang vier liegend der beste Binzer.

Helmut Pawlick gewann erneut

Am 29.05.15 fand unser Preisskat zum Spieljahresende statt, an dem 20 Skatfreunde teilnahmen. Darunter waren wieder Binzer Schachfreunde und Freunde des Vereins. Zu Beginn gab es für jeden ein halbes Hähnchen vom Partyservice Lebahn. Sieger wurde Helmut Pawlick, der schon das Weihnachtsskatturnier für sich entscheiden konnte. Die Plätze zwei und drei belegten Klaus Remane und Bodo Alder. Unter den Teilnehmern war auch Dieter Ernst aus Lietzow, der Anfang der sechziger Jahre als Lehrer an die POS Bergen, jetzt Grundschule Altstadt; kam und dort den Schachzirkel leitete. Die RUGIA-Mitglieder Karsten Pawlowicz, Bodo Krüger und Wolfgang Jepp wurden von ihm damals trainiert.

Günter Fritz gewann überlegen

Am 16.05.14 veranstaltete unser Verein seinen Preisskat zum Spieljahresabschluss, der mit 22 Teilnehmern eine gute Resonanz fand. Es waren auch wieder Binzer Schachfreunde und Freunde unseres Vereins dabei. Zu Beginn gab es halbe Hähnchen von Frank Lebahn. Günter Fritz gewann mit 2389 Punkten überlegen das Turnier, vor Siegfried Wolfgram, mit 2271 Punkten und Marco Steinbrecher, der auf 2109 Punkte kam. 8 Spieler kamen über 2000 Punkte.

11 Spieler kamen über 1000 Punkte

Am 01.06.12 fand unser traditioneller Preisskat zum Abschluss des Spieljahres statt, an dem 16 Skatfreunde teilnahmen, darunter 3 Schachfreunde des SC Vita Binz, 2 ehemalige Vereinsmitglieder und 3 Freunde unseres Vereins. Zu Beginn gab es wieder die hervorragenden halben Hähnchen von Abbi Braasch. Nach 56 Runden ging der Binzer Bode Alder als Sieger hervor. Henrik Scheel, mit 14 Jahren der jüngste Teilnehmer, wurde Zweiter, vor Dieter Ernst, der mit 78 Jahren der älteste Spieler war. Er gehörte zu den Schachfreunden, die Anfang der Sechziger Jahre das Schach spielen in Bergen wieder belebte.

Preisskat zum Spieljahresabschluss 2011

Traditionell zum Ende des Spieljahres wird in unserem Verein noch ein Preisskat ausgetragen. Daran nahmen 16 Skatfreunde teil, darunter auch 5 Freunde unseres Vereins. Nach der 1. Runde gab es wieder die wohlschmeckenden halben Hähnchen von Abbi Braasch. Gewinner des "Maiskatturniers" wurde Günter Fritz, vor Manfred Scheel und Erich Finger.